18.07.2022, News

27. Juni: Theateraufführung der 4. Klasse

Am Montag, den 27. Juni, war es soweit: die Theateraufführung der 4. Klasse stand auf dem Programm! Um 12.15 Uhr versammelte sich die gesamte Schulgemeinschaft im Festsaal des Schlosses Trumau, um die STM-Premiere des Stückes „Die Kunst ein Stück zu schreiben“ (Barbara Strittmatter) zu erleben.

Die 4. Klasse hatte in den vergangenen Monaten unter der Leitung von Frau Prof. Mensdorff-Pouilly und Herrn Didier von Orlowsky eifrigst geprobt.

Die Zuschauer waren vom Ergebnis begeistert. Die Schauspieler hatten sichtlich Freude am Theaterspielen und bewiesen dabei ihr Bühnentalent. Auch die musikalischen Darbietungen waren beeindruckend. Entsprechend groß fielen der Applaus und Jubel am Ende der Vorstellung aus.

Einige Worte zur Handlung: Ein Dichter steckt in der Krise. Es will ihm kein Text mehr gelingen und er gibt resigniert auf. Weder seine Haushälterin, die ihm trotz seiner überaus schlechten Laune stets zur Seite steht, noch die Verlegerin, die auf ein Auftragswerk wartet, können ihn dazu überreden, weiterzuarbeiten. Auch als seine Nichte ihn daran erinnert, dass er für die Theatergruppe in ihrer Schule ein Stück schreiben wollte, erreicht sie nichts bei ihm. In dieser verfahrenen Situation ergreift die Haushälterin die Initiative und schreibt in seinem Namen und mit Hilfe von Shakespeare, Goethe und Schiller ein Theaterstück für die Schülergruppe. Die Aufführung wird ein großer Erfolg. Trotz begeisterter Angebote der Verlegerin bleibt die Haushälterin beim Schriftsteller, mit den Worten: „Was soll er denn machen ohne mich?“.

Nach dieser gelungenen Premiere wurde am Abend desselben Tages für Eltern, Familien, Freunde und alle Interessierten das Stück ein zweites Mal aufgeführt. Das Publikum war ebenso begeistert von der Darbietung wie am Vormittag. Mit einem gemütlichen Beisammensein im Anschluss endete ein aufregend schöner Tag für die 4. Klasse der Schola Thomas Morus.