Denn nur einer ist euer Lehrer, Christus  (Mt. 23:10)
Denn nur einer ist euer Lehrer, Christus  (Mt. 23:10)
Die Suche nach dem Guten, dem Schönen und dem Wahren fördern
Die Schöpfung ist ein Geschenk Gottes
Besuch des Erzbischofs von Wien, Kardinal Christoph Schönborn
Musik formt die Seele
Teamgeist
Auch Fussball wird viel gespielt
Die Schuluniform schafft Zugehörigkeit und Ordnung
Eröffnung Schuljahr 2015-2016 - mit Weihbischof Scharl
Gute Klassengemeinschaft
Kleine Klassen - Freude beim Lernen
Die STM Pädagogik fördert selbständiges Denken
Teamsport ist ein wichtiger Teil des Curriculums
Wandertage stärken die Schulgemeinschaft
Baden bei Wien - am grünen Wienerwald
Denn nur einer ist euer Lehrer, Christus (Mt. 23:10)
Die Suche nach dem Guten, dem Schönen und dem Wahren fördern
Die Schöpfung ist ein Geschenk Gottes
Besuch des Erzbischofs von Wien, Kardinal Christoph Schönborn
Musik formt die Seele
Teamgeist
Auch Fussball wird viel gespielt
Die Schuluniform schafft Zugehörigkeit und Ordnung
Eröffnung Schuljahr 2015-2016 - mit Weihbischof Scharl
Gute Klassengemeinschaft
Kleine Klassen - Freude beim Lernen
Die STM Pädagogik fördert selbständiges Denken
Teamsport ist ein wichtiger Teil des Curriculums
Wandertage stärken die Schulgemeinschaft
Baden bei Wien - am grünen Wienerwald
„Der Geist ist kein Gefäß, das man anfüllt, sondern ein Feuer, das entfacht werden will.“

— Plutarch (45-125)

„Wachen Sie über Ihre Schüler, indem Sie ihnen helfen, einen kritischen Geist, einen offenen Geist zu entwickeln, der in der Lage ist, für die Welt von heute zu sorgen? Einen Geist, der fähig ist, neue Antworten zu finden auf die vielen Herausforderungen, welche die Gesellschaft heute an die Menschheit stellt?“

— Papst Franziskus

Die Schola Thomas Morus ruht auf drei Säulen:

Die erste Säule ist ein gelebter katholischer Glaube. Es geht in erster Linie darum, dass die Schulleitung und das Lehrpersonal ihre innere Haltung in einer ganzheitlichen, christlichen Lebensführung sichtbar machen. Sie sind Vorbild und Inspiration für die Lernenden, damit diese täglich erfahren, dass Christsein gerade heute ein richtiger und gangbarer Weg ist. Die Schule soll somit ein Ort sein, wo die Schülerinnen und Schüler ihren Glauben an Jesus Christus in Freiheit und Freude entfalten, damit sie später ihre Verantwortung in der Welt mit Überzeugung auf sich nehmen können. Solche junge Christen sind heute dringend gefragt.

Die zweite Säule ist eine aktive Vermittlung der Tugenden, insbesondere der klassischen Tugenden wie die der Gerechtigkeit, Tapferkeit, Maß und Klugheit, und der Göttlichen Tugenden der Glaube, Hoffnung und Liebe. Diese Tugenden spielen im schulischen Leben sowohl in der Theorie als auch in der gelebten Praxis eine wichtige Rolle. Tugenden geben im Leben Halt und befähigen Menschen dazu, auch in schwierigen Situationen richtige Entscheidungen zu treffen. Somit räumen wir auch den Tugenden an der Schola Thomas Morus einen zentralen Stellenwert ein, damit diese täglich eingeübt werden können.

Die dritte Säule der Schule ist der für österreichische Verhältnisse ganz neue Lehrplan. Dieser beruht aber auf jenem Lehrplan, der jahrhundertelang das Grundgerüst des europäischen Bildungssystems formte und in den letzten 20 Jahren bei Schulgründungen in Europa und in den Vereinigten Staaten wieder entdeckt wurde. Es handelt sich um den sogenannten klassischen Lehrplan, dessen Ausrichtung in erster Linie darin besteht, den jungen Menschen zu ermächtigen, wirklich zu begreifen und zu erkennen. Auf dieser Grundlage werden dann die einzelnen Disziplinen in Verbindung mit dem österreichischen Gymnasialehrplan behandelt, um die Schülerinnen und Schüler fundiert auf die österreichische Reifeprüfung vorzubereiten.