Bewerbungen Lehrpersonal

„Ein guter Lehrer öffnet mir die Augen für eine neue Möglichkeit, dasselbe von neuem und vielleicht viel tiefer und anders zu erkennen. Und ein guter Lehrer versucht vor allem, einen Dialog mit seinen Studenten zu führen. Und das ist sehr schwer, weil jeder Student einmalig ist, und er muss sich vertiefen in den Schüler, den er jetzt vor den Augen hat, und versuchen, ihm so zu helfen, dass es gut für den Schüler ist und nicht für den Lehrer.“

— Jehuda Bacon

Katholische Lehrerinnen und Lehrer, die sich für eine Tätigkeit an der Schola Thomas Morus bewerben möchten, sind herzlich eingeladen, einen Lebenslauf mit Foto und ein Motivationsschreiben an den Geschäftsführer und Schulleiter der Schola Thomas Morus zu senden.  

Die Schola Thomas Morus ist ein neues und innovatives katholisches Bildungsprojekt, das Eltern und ihren Kindern Freude am Glauben und Freude am Lernen vermitteln will. Wir suchen überzeugte Christinnen und Christen mit pädagogischer Qualifikation, die bereit sind, an diesem einzigartigen Projekt mitzuwirken.

Die Schola Thomas Morus setzt sich eine ganzheitliche Bildung zum Ziel, um kritisch denkende, integere und im christlichen Glauben fest verankerte Menschen heranzubilden, die ihr ganzes Potential entwickeln und fähig sind, wahrhaftig zu leben und Verantwortung in der Gesellschaft zu übernehmen. Dazu sind Glaube, Vernunft und die Stärkung der Tugenden, insbesondere Mut, gefragt. Deshalb lautet das Motto der Schule: Fides – Ratio – Fortitudo. Von der Schulleitung und dem Lehrpersonal wird erwartet, dass sie diese Vision mittragen und vorleben.

Profil einer Lehrerin/eines Lehrers:

  • Die Lehrerin/der Lehrer stimmt der Vision und der Mission der Schola Thomas Morus vollständig zu
  • ist praktizierend römisch-katholisch, stimmt dem Lehramt der Katholischen Kirche vollständig zu und anerkennt die Autorität des Papstes und der Bischöfe

  • ist sich dessen bewusst, dass sie/er eine große Vorbildfunktion für die Schülerinnen und Schüler hat und sowohl in der Schule als auch im Privatleben Zeuge eines gelebten christlichen Glaubens inmitten der Kirche sein muss

  • hat ein abgeschlossenes akademisches Studium (oder befindet sich in der Abschlussphase) mit Lehrbefugnis AHS oder eine gleichwertig anerkannte Qualifikation

  • spricht ein perfektes Deutsch und ein gutes Englisch (oder ist bereit, dieses zu lernen)

  • ist bereit, eine neue Schule mit aufzubauen, was viel Engagement und Opfer verlangt

  • ist bereit, in der Aufbauphase der Schule flexible Arbeitszeiten in Kauf zu nehmen

  • ist bereit, an den – von der Schulleitung empfohlenen – Weiterbildungskursen teilzunehmen (in der unterrichtsfreien Zeit)

  • sieht die Aufgabe, zu unterrichten nicht primär als Beruf, sondern als eine Berufung

Tugend des Monats

Dankbarkeit

Geben und Danken, die den Menschen aus dem Funktionieren der Maschine wie aus dem Triebsystem des Tieres herausheben, sind ja in Wahrheit der Widerhall von etwas Göttlichem. Denn dass die Welt überhaupt besteht und so unerschöpfliche Fülle umfasst, versteht sich in keiner Weise von selbst, sondern ist, weil es gewollt wurde; ist Tat und Werk.

Romano Guardini