Detailübersicht

„Bildung ist, das sichtbar zu machen, was als Keim verborgen liegt.“

— Hl. Thomas Morus

Die Schola Thomas Morus steht für eine integrale und wahrhaft katholische Bildung in allen Bereichen des Lehrplans und des Schullebens.

Das Curriculum der Schola Thomas Morus basiert auf dem klassisch und historisch bewährten Modell der Bildung, unterteilt in ein Trivium und ein Quadrivium, die inhaltlich ergänzt und auf den geltenden österreichischen Lehrplan abgestimmt sind. 

Ein Detailübersicht des Lehrplanes können Sie hier ansehen.

Bildungs- und Berufsorientierung an der Schola Thomas Morus:

Die Schola Thomas Morus legt großen Wert auf die ganzheitliche Bildung ihrer Schülerinnen und Schüler. Daher kommt auch der Bildungs- und Berufsorientierung besondere Bedeutung zu. Mit besonderem Fokus in der 3. und 4. Klasse vermittelt die Bildungs- und Berufsorientierung die Fähigkeiten:

  • Entscheidungen vorbereiten, treffen und umsetzen zu können;
  • über eigene Stärken und Schwächen Bescheid zu wissen;
  • sich Ziele setzen und verfolgen zu können;
  • Wissen durch gezielte Informationssuche erweitern zu können;
  • Informationen bewerten und auf persönliche Relevanz hin prüfen zu können.

 Zusätzlich besteht die Möglichkeit, an der Schule eine individuelle Potenzialanalyse durchzuführen und den eigenen Bildungs- und Berufsweg in Beratungsgesprächen zu reflektieren.

Für weitere Informationen steht Prof. Lienhart, ein diplomierter Bildungs- und Berufscoach und Dozent im BFI Diplomlehrgang „Bildungs- und Berufscoach“, gerne zur Verfügung.

Tugend des Monats

Ehrfurcht

"In der Ehrfurcht verzichtet der Mensch auf das, was er sonst gern tut, nämlich in Besitz zu nehmen und für die eigenen Zwecke zu gebrauchen. Statt dessen tritt er zurück, hält Abstand. Dadurch ensteht ein geistiger Raum, in welchem das, was Ehrfurcht verdient, sich erheben, frei dastehen und leuchten kann." (Romano Guardini)